Wer wir sind

Wer sind „die Dominikaner“?

Die Frage ist nicht mit ein, zwei Sätzen zu beantworten, denn wir sind vielfältig, bunt, unterschiedlich: Frauen und Männer, Alte und Junge, Geweihte und Nichtgeweihte, Ehelose und Verheiratete, Studierte oder anderweitig Ausgebildete, mit und ohne Ordensgewand, in Gemeinschaft oder allein lebend, …

Wir haben aber auch einiges gemeinsam – seit über 800 Jahren – und das macht uns dominikanisch: Wir sind unterwegs in den Fußspuren des hl. Dominikus, der unseren Orden gegründet hat, und vieler anderer Dominikanerinnen und Dominikaner, die vor uns gelebt haben; wir sind Christinnen und Christen, die sich an den Dominikanerorden gebunden haben durch ein verbindliches Versprechen (die „Profess“); wir leben nach spezifischen dominikanischen Regeln (Konstitutionen, Direktorien), die einen bestimmten Rahmen für unser Leben vorgeben; wir richten unser Leben auf Gott aus und haben uns der Predigt und der Verkündigung der Frohen Botschaft verschrieben – auf vielfältige Weise; und wir haben eine gemeinsame Verantwortung: das alles zu tun „zum Heil der Menschen“.

Auf dieser Webseite geht es in erster Linie um den männlichen Zweig des Ordens und besonders um die deutsche Ordensprovinz Teutonia. Erfahren Sie mehr über unsere Provinz, unsere Dominikanische Familie und unsere Vorbilder.

 
Ein Interview mit Pater Ludger des Domininkanerordens in Vechta, geführt von Kirche im NDR.